Essen

Essen - Städte an der Ruhr

Essen – Bildquelle: ©Wiki05Wikipedia

Die Hochhäuser und modernen Bauten täuschen darüber hinweg, dass sich Essen bereits im 9. Jahrhundert aufschwang, eine der wichtigsten Metropole entlang der Ruhr zu werden. Ihre Gründung geht auf das gleichnamige Frauenstift zurück.

Auch wenn der Zweite Weltkrieg und die Industrialisierung nicht viel alte Bausubstanz übrig gelassen haben, können Reisende im Münster erahnen, welche besondere Position die Stadt schon im Mittelalter inne hat. In der Kirche wird die Goldene Madonna aufbewahrt. Als älteste erhaltene plastische Figur nördlich der Alpen ist sie in einer der Seitenkapellen ausgestellt. Kaum ein Name hat Essen so sehr geprägt, wie der der Familie Krupp. Auf einer Erhebung hoch über dem Ruhrradweg leuchtet den Radfahrern die Residenz der Großindustriellen entgegen: Die Villa Hügel. Als repräsentatives Wohnhaus erdacht, finden dort dieser Tage Ausstellungen, Konzerte und Veranstaltungen jedweder Couleur statt. Die Räumlichkeiten sind öffentlich zugänglich und erlauben einen Blick in die wechselvolle Vergangenheit der Stahl-Dynastie. Auf echte Kumpel trifft man noch in der Zeche Zollverein. Das stillgelegte Steinkohlebergwerk darf besichtigt werden und ehemalige Bergleute führen Besucher durch das Industriedenkmal. Kunstinteressierte lockt das renommierte Museum Folkwang zu einem Rundgang.

Zum Internetauftritt der Stadt Essen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.